Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen CDU-Obmann stellt Griechenland weitere Hilfen in Aussicht

CDU-Obmann stellt Griechenland weitere Hilfen in Aussicht

Archivmeldung vom 29.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Lupo / pixelio.de
Bild: Lupo / pixelio.de

In der CDU wächst offenbar die Bereitschaft, dem pleitebedrohten Griechenland auch nach einem Scheitern der aktuellen Verhandlungen weitere Hilfen zur Verfügung zu stellen.

Gegenüber "Bild" erklärte der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Haushaltsausschuss, Norbert Brackmann: "Wir werden keine humanitäre Katastrophe in Griechenland zulassen. Deswegen werden wir in jeden Fall weiter zahlen müssen, unabhängig von einem dritten Hilfspaket."

Der Obmann der CDU-/CSU-Bundestagsfraktion im Finanzausschuss des Bundestags, Hans Michelbach (CSU), brachte für die mögliche Auszahlung der ausstehenden letzten Tranche aus dem 2. Hilfspaket eine Bundestagsabstimmung ins Gespräch. Gegenüber "Bild" sagte Michelbach: "Veränderungen der Vereinbarungen zur Auszahlung der letzten Tranche aus dem zweiten Hilfspaket sind wahrscheinlich. Deshalb sollte der Bundestag über die Auszahlung entscheiden." Die Prüfung der Troika müsse kontrolliert werden. Die Verantwortung dafür müsse das gesamte Parlament haben, erklärte Michelbach.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: