Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Clinton: Veto-Mächte haben sich auf Iran-Sanktionen geeinigt

Clinton: Veto-Mächte haben sich auf Iran-Sanktionen geeinigt

Archivmeldung vom 18.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
US-Außenministerin Hillary Clinton. Bild: dts Nachrichtenagentur
US-Außenministerin Hillary Clinton. Bild: dts Nachrichtenagentur

Die Veto-Mächte im UN-Sicherheitsrat haben sich offenbar auf einen Entwurf für neue UN-Sanktionen gegen den Iran geeinigt. Das teilte US-Außenministerin Hillary Clinton heute dem Senat mit. Demnach seien sich die USA, China und Russland jetzt einig, wie man den Iran im Atom-Streit gegebenenfalls mit Sanktionen belegen könne.

Russland und China waren Strafmaßnahmen gegen den Iran bisher skeptisch gegenübergestanden. Der Katalog an möglichen Sanktionen soll noch heute dem gesamten UN-Sicherheitsrat vorgelegt werden. Der neue Vorstoß kommt, obwohl der Iran zuletzt auf eine Forderung der USA eingegangen war. Das Land hatte sich zuvor auf Vermittlung der Türkei und Brasiliens zu einem Uran-Austausch außerhalb des eigenen Staatsgebietes bereiterklärt. Demnach soll die Türkei eine Treuhänderrolle bekommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klinik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen