Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Außenpolitiker warnen vor Alleingang Europas

EU-Außenpolitiker warnen vor Alleingang Europas

Archivmeldung vom 31.07.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.07.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Viele Menschen halten die EU mittlerweile für eine zweite EUDSSR (Symbolbild)
Viele Menschen halten die EU mittlerweile für eine zweite EUDSSR (Symbolbild)

Bild: Опубликовано / Eigenes Werk

Trotz der von US-Präsident Donald Trump gesäten Zweifel an der Bündnistreue in der Nato sehen EU-Außenpolitiker keine Alternative zu einer engen sicherheitspolitischen Zusammenarbeit mit den USA. Vorschläge, die EU müsse strategische Autonomie in Sicherheitsfragen erlangen, seien weder realistisch noch ein verfolgenswertes Ziel, sagte der EU-Abgeordnete und Sicherheitsexperte Reinhard Bütikofer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

So zu tun, als müsse, könne oder dürfe man die Nato abschreiben, sei falsch. "Polemisch gesagt: Putins und Trumps Versuch, die USA und Europa sicherheitspolitisch zu entkoppeln, sollten wir nicht ins Blatt spielen", fügte Bütikofer, der auch Vorsitzender der europäischen Grünen ist, hinzu. "Es ist doch nicht sinnvoll, militärische Fähigkeiten zu verdoppeln, nur damit es eigene europäische Fähigkeiten sind. Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass die EU-Staaten zusammen dreimal so viel für das Militär ausgeben wie die Russische Föderation."

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister (CDU) sagte, auch wenn Trumps Äußerungen Anlass zu Sorge bereiteten, blieben die USA ein strategischer Partner für Europa. Wesentliche politische Kräfte in Washington stünden ohne Abstriche zu den Bündnisverpflichtungen. Dennoch sollte die EU unabhängiger werden: "Militärische Fähigkeiten sollen zukünftig vermehrt gemeinsam geplant, entwickelt, beschafft und betrieben werden", erklärte der CDU-Politiker. McAllister plädierte dafür, auf der politischen Ebene in der EU "endlich Mehrheitsentscheidungen in der Außenpolitik" einzuführen. Dies würde die Handlungsfähigkeit der EU erhöhen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte miliz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige