Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen CIA-Mann traf Bin Laden nach Anschlägen

CIA-Mann traf Bin Laden nach Anschlägen

Archivmeldung vom 26.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Udo Schulze

Ein in Nordeuropa lebender hoher CIA-Agent hat den meistgesuchten Mann der Welt, Top-Terrorist Osama Bin Laden, nach den Anschlägen vom 11. September getroffen. Dabei verriet Bin Laden, ob seine Organisation Al Kaida (die Basis)Urheber der Anschläge gewesen ist.


Der ehemalige hochdekorierte Militär will Bin Laden in einem Ort auf der pakistanisch-afghanischen Grenze etwa zwei Jahre nach den Anschlägen getroffen haben. Dabei habe Bin Laden, der bei dem Treffen die ganze Zeit geschwiegen habe, durch einen Vertrauten, der ebenfalls an dem Treffen teilnahm, berichten lassen, dass seine Organisation die Anschläge vom 11. September 2001 weder geplant noch durchgeführt hätte. "Dazu", so der CIA-Mann zu Extremnews, "seien sie logistisch überhaupt nicht in der Lage gewesen. Ein solches Unternehmen, ließ Bin Laden sagen, wäre eine Nummer zu groß für Al Kaida." Dennoch hätte die Organisation von dem Verdacht profitiert. In der Annahme, Bin Laden sei tatsächlich der Urheber der Anschläge gewesen, hätte Al Kaida finanziellen und personellen Zulauf wie nie zuvor erhalten. "Das war für uns die beste Werbung. Wir wären nie so bekannt geworden wie wir jetzt sind", soll der Vertraute Bin Ladens gesagt haben.

Zudem sei den Amerikanern durchaus völlig klar, an welchem Ort der Welt sich Bin Laden aufhalte, so der Besucher aus Europa. Es liege aber entgegen jeglicher offizieller Version der US-Regierung völlig fern, den Top-Terroristen dingfest zu machen. Denn dann sei der beste Sündenbock, den die USA je hatten, nutzlos. Bin Laden selbst sei das völlig egal. Er wisse, dass ihm aus diesem Grund nichts passieren könne.

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lehr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige