Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Commanding General United States Army Europe zu Gast in Strausberg

Commanding General United States Army Europe zu Gast in Strausberg

Archivmeldung vom 23.07.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.07.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Der Oberbefehlshaber der US-Landstreitkräfte in Europa, Generalleutnant Christopher Cavoli, trägt sich in das Gästebuch des Kommandos Heer ein Bild: "obs/Presse- und Informationszentrum des Heeres/Mario Bähr"
Der Oberbefehlshaber der US-Landstreitkräfte in Europa, Generalleutnant Christopher Cavoli, trägt sich in das Gästebuch des Kommandos Heer ein Bild: "obs/Presse- und Informationszentrum des Heeres/Mario Bähr"

Der neue Oberkommandierende der US-Landstreitkräfte in Europa, Generalleutnant Christopher G. Cavoli, hat zum ersten Mal das Kommando Heer in Strausberg besucht. Nach seinem Dienstantritt im Januar 2018 ist er der Einladung des Inspekteurs des Heeres, Generalleutnant Jörg Vollmer, gerne gefolgt. Im Schwerpunkt des Besuchs am 19. Juni standen das gegenseitige Kennenlernen sowie Gespräche über gemeinsame, zukünftige Vorhaben.

Cavoli ist der Nachfolger von Generalleutnant Frederick B. Hodges, dessen Zusammenarbeit mit Generalleutnant Vollmer stets von großem gegenseitigem Vertrauen geprägt war. Beide Generale wollen die enge Kooperation beider Landstreitkräfte in diesem Sinne weiter fortsetzten. Schnelle Verteidigungsbereitschaft im Fokus Nach einem Vieraugengespräch erörterten Cavoli und Vollmer aktuelle sicherheitspolitische Themenfelder. Mit den Abteilungsleitern des Kommandos Heer besprachen sie anschließend unter anderem die Zusammenarbeit bei verschiedenen Übungsserien wie zum Beispiel Allied Spirit und Saber Strike. Damit wollen sich beide Landstreitkräfte auf eine schnelle Herstellung der Verteidigungsbereitschaft fokussieren. Beide Generale erwarten weiterhin eine gegenseitige Teilnahme von Heereseinheiten an zukünftigen Ausbildungs- und Übungsvorhaben. Auch die bereits bestehenden Arbeitsgruppen auf Stabsebene sollen weiter fortgeführt werden. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit", sagte Vollmer beim Abschied mit einem festen Händedruck.

Mehr Informationen unter:

www.deutschesheer.de

Quelle: Presse- und Informationszentrum des Heeres (ots)

Anzeige: