Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Marokko: Hunderte Flüchtlinge stürmen Grenzwall zu Exklave Melilla

Marokko: Hunderte Flüchtlinge stürmen Grenzwall zu Exklave Melilla

Archivmeldung vom 20.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Karte von Melilla
Karte von Melilla

Foto: Aotearoa
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Afrikanische Flüchtlinge haben am Samstagabend den Grenzwall zur spanischen Exklave Melilla in Nordafrika gestürmt. Etwa 300 Migranten versuchten, den Wall zu überwinden, teilten spanische Behörden mit. Rund 60 Flüchtlingen gelang es, die Grenzbefestigung zu überwinden und nach Melilla zu kommen.

Die Flüchtlinge hatten den Zeitpunkt offenbar bewusst ausgesucht: Am Samstagabend feierten viele Menschen den Abschluss des Ramadan, des islamischen Fastenmonats. Auch am Sonntagmorgen versuchten weitere 150 Migranten, den Grenzwall zu stürmen, blieben aber erfolglos.

Die spanische Regierung hatte die Befestigung um Melilla vor sieben Jahren verstärken lassen, nachdem Hunderte Afrikaner illegal von Marokko nach Melilla flüchteten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: