Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Viele Tote nach Selbstmordanschlägen im Norden Nigerias

Viele Tote nach Selbstmordanschlägen im Norden Nigerias

Archivmeldung vom 11.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Nigeria
Flagge von Nigeria

Im Norden Nigerias sind bei zwei Selbstmordanschlägen offenbar Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Die Attacken hätten einem Flüchtlingslager für Menschen gegolten, die von der Terrormiliz Boko Haram vertrieben wurden, sagte laut örtlichen Medienberichten ein Sprecher des Militärs. Demnach seien mehr als 60 Menschen bei den Selbstmordanschlägen ums Leben gekommen.

Die Anschläge hätten bereits am Dienstag stattgefunden, hieß es weiter. Der Zusammenbruch der örtlichen Kommunikations-Infrastruktur habe eine frühere Veröffentlichung der Informationen verhindert, so der Sprecher.

Die Terrormiliz Boko Haram setzt sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria sowie für ein Verbot westlicher Bildung ein und verübt immer wieder Anschläge - zuletzt auch über die nigerianischen Staatsgrenzen hinweg.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte korb in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige