Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Irak: Mindestens 40 Menschen sterben bei Fährunglück

Irak: Mindestens 40 Menschen sterben bei Fährunglück

Archivmeldung vom 21.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Mossul (2003)
Mossul (2003)

Von Sgt. Michael Bracken - http://www.defendamerica.mil/images/photos/june2003/essays/pi062303a1.jpg, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=301499

Nahe der irakischen Stadt Mossul sind am Donnerstagabend (Ortszeit) mindestens 40 Menschen bei einem Fährunglück auf dem Fluss Tigris ums Leben gekommen. Die meisten Menschen an Bord der Fähre seien Frauen und Kinder gewesen, die nicht schwimmen konnten, teilte die örtliche Zivilschutzbehörde am Donnerstag mit.

Einsatzkräfte hätten Rettungsmaßnahmen ergriffen, um die Menschen zu retten, die mit der Fähre in die Tiefe gerissen worden seien, teilte die Behörde weiter mit. Die Fähre sei mit etwa 200 Menschen völlig überladen gewesen, die das persische Neujahrs- und Frühlingsfest Nouruz feiern wollten. Die genaue Anzahl der Todesopfer sei weiterhin unklar. Einige Medien berichten von bis zu 60 Toten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte verl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige