Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Grünen-Politiker Janecek fürchtet Cyber-Angriffe auf Europawahl und Hassbotschaften gegen Migranten

Grünen-Politiker Janecek fürchtet Cyber-Angriffe auf Europawahl und Hassbotschaften gegen Migranten

Archivmeldung vom 19.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Dieter Janecek (2014)
Dieter Janecek (2014)

Foto: User:Rob Irgendwer
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Grünen-Politiker Dieter Janecek hat vor Cyber-Angriffen im Vorfeld der Europawahl gewarnt. "Im Moment müssen wir leider fest davon ausgehen, dass es zu massiven Aktionen im Netz kommt, die das Ziel haben, die Europawahl zu beeinflussen", sagte der Digitalexperte der Grünen der "Augsburger Allgemeinen".

Das "Netzwerk der Europazerstörer und Verhetzer" habe bereits mit seinen Kampagnen begonnen. "Erste Cyberangriffe auf europafreundliche Organisationen haben bereits stattgefunden", so Janecek. In den Wochen unmittelbar vor der Europawahl könne es "richtig schlimm" werden, fügte der Grünen-Politiker hinzu.

Als Beispiele für Manipulationen im Netz nannte er Gerüchte, gefälschte Bilder oder Hassbotschaften gegen Migranten. "Autoritäre Regime versuchen, die Demokratie insgesamt zu schwächen, Menschen zu desinformieren und so zu verunsichern, dass sie dann radikal wählen." Um die Demokratie vor den Angriffen aus dem Netz besser zu schützen, forderte Janecek, die Infrastruktur in der Informationstechnik sicherer zu machen und die Schwachstellen in den Griff zu bekommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige