Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Londoner Hochhausbrand: Polizei geht von 58 Toten aus

Londoner Hochhausbrand: Polizei geht von 58 Toten aus

Archivmeldung vom 17.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Eine Dual-purpose ladder (DPL) der London Fire Brigade.
Eine Dual-purpose ladder (DPL) der London Fire Brigade.

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach dem Brand in einem Hochhaus im Stadtteil North Kensington in London geht die Polizei mittlerweile von mindestens 58 Todesopfern aus. Diese Anzahl an Menschen würde noch vermisst und man gehe davon aus, dass sie verstorben seien, teilte die Londoner Polizei am Samstag mit. Die Zahl der Toten könnte nach Polizeiangaben noch weiter steigen.

Bei dem Feuer am Mittwoch wurden außerdem dutzende Menschen verletzt. Die genaue Brandursache ist weiter unklar. Laut Medienberichten hatte die Styropordämmung einen wesentlichen Anteil am Brand. Das Feuer war am frühen Mittwochmorgen in dem 24-stöckigen Grenfell Tower ausgebrochen. Die britische Premierministerin Theresa May sagte den Betroffenen Hilfen in Höhe von fünf Millionen Pfund zu.

Quelle: dts Nachrichtenagentur