Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Katrin Göring-Eckardt: "Ich habe Sigmar Gabriel nicht zugetraut, dass er Putin klare Kante zeigt"

Katrin Göring-Eckardt: "Ich habe Sigmar Gabriel nicht zugetraut, dass er Putin klare Kante zeigt"

Archivmeldung vom 13.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Moskau: Russland erlässt Nachbarn Schulden. Bild: pixelio.de/Harry Hautumm
Moskau: Russland erlässt Nachbarn Schulden. Bild: pixelio.de/Harry Hautumm

Bei einer ZEIT MATINEE am Sonntag in Hamburg lobte Katrin Göring-Eckardt die deutlichen Worte von Außenminister Sigmar Gabriel bei seinem Antrittsbesuch in Moskau: "Ich habe Sigmar Gabriel nicht zugetraut, dass er als Außenminister in einer relativ frühen Phase nach Russland fährt und Putin klare Kante zeigt." Im Gespräch mit ZEIT-Herausgeber Josef Joffe und ZEIT-Redakteur Roman Pletter äußerten sich die Spitzenkandidaten der Grünen auch zu möglichen Koalitionspartnern: "Im Zweifelsfall steht uns die SPD näher als die CDU/CSU", so Cem Özdemir.

Zum Schulz-Effekt äußerte Özdemir: "Er hat einen riesigen Vorteil - er gehört der großen Koalition nicht an." Politische Entscheidungen, die in den vergangenen Jahren gefällt wurden, bringe man daher nicht mit ihm in Verbindung. Mit Martin Schulz als Kanzlerkandidat der SPD hätten die Grünen die größten Übereinstimmungen. "Alles andere wird verdammt schwierig", räumte Göring-Eckardt ein. Die Spitzenkandidatin sagte zudem: "Die Parteien werden alle für sich kämpfen." Es sei ein Fehler, sich im Wahlkampf in Abhängigkeit von jemandem zu definieren.

Quelle: DIE ZEIT (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wusch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige