Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Putin: US-Spionagedienst weiß nicht alles

Putin: US-Spionagedienst weiß nicht alles

Archivmeldung vom 12.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Nach russischen Angaben waren die Schiffe Tatarstan, Grad Swijaschsk, Uglitsch und Weliki Ustjug insgesamt 26 Lenkflugkörper ab, die alle ihre Ziele erreichten.
Nach russischen Angaben waren die Schiffe Tatarstan, Grad Swijaschsk, Uglitsch und Weliki Ustjug insgesamt 26 Lenkflugkörper ab, die alle ihre Ziele erreichten.

Foto: Mil.ru
Lizenz: CC BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat in einem Fernsehinterview neue Details zu den Raketenangriffen vom Kaspischen Meer aus auf die IS-Ziele in Syrien mitgeteilt. Laut dem Kremlchef weiß nicht einmal der US-Spionagedienst alles über den russischen Anti-Terror-Einsatz in Syrien. Das berichtet die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik".

Auf der Webseite ließt man weiter: "„Der US-Aufklärungsdienst ist einer der besten und stärksten weltweit. Aber selbst er weiß nicht alles“, sagte Putin in einem Interview für den russischen TV-Sender Rossija-1.  Damit kommentierte der Kremlchef die westlichen Reaktionen auf die Raketenangriffe der russischen Kaspisee-Flotte gegen IS-Terroristen in Syrien. Am 7. Oktober hatten russische Schiffe vom Kaspischen Meer aus mit 26 Marschflugkörpern elf Ziele getroffen, die in einer Entfernung von 1.500 Kilometern in Syrien gelegen hatten.

Laut Putin flogen die Marschflugkörper in Höhen zwischen 80 und 1300 Meter und führten auf dem Weg nach Syrien 147 Wendemanöver aus. Es handle sich um Präzisionswaffen, die seit 2012 bei der russischen Armee im Dienst stünden."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nerz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige