Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ägypten: Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl gegen Mursi

Ägypten: Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl gegen Mursi

Archivmeldung vom 26.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Mohamed Mursi Bild: Egyptian Government
Mohamed Mursi Bild: Egyptian Government

In Ägypten hat die Staatsanwaltschaft von Kairo am Freitag offiziell Haftbefehl gegen den gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi erlassen. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Mena berichtet, wird Mursi beschuldigt, mit der radikal-islamischen Hamas zusammengearbeitet und für sie spioniert zu haben.

Die Gruppierung soll ihm auch bei der Flucht aus dem Gefängnis im Jahr 2011 während der 18-tägigen Proteste vor dem Sturz von Husni Mubarak geholfen haben. Mursi wird an einem unbekannten Ort für zunächst 15 Tage in Untersuchungshaft genommen und soll dort zu den Vorwürfen befragt werden. Seit dem Machtwechsel am 3. Juli wird Mursi vom Militär festgehalten. Die Unterstützer Mursis haben weitere Massenproteste angekündigt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: