Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Italien: Parlament billigt Wahlrechtsreform

Italien: Parlament billigt Wahlrechtsreform

Archivmeldung vom 05.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Italienisches Parlament: Der Plenarsaal des Abgeordnetenhauses im Palazzo Montecitorio
Italienisches Parlament: Der Plenarsaal des Abgeordnetenhauses im Palazzo Montecitorio

Foto: Ffeeddee
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das italienische Parlament hat am Montag eine umstrittene Wahlrechtsreform gebilligt. 334 Abgeordneten stimmten am Abend für die Reform, 61 Abgeordnete stimmten dagegen, vier Abgeordnete enthielten sich.

Die Reform sieht unter anderem vor, dass künftig die Partei, die als stärkste Kraft aus einer Wahl hervorgeht, automatisch rund 55 Prozent der Abgeordnetensitze zugesprochen bekommt. Die Reform, die als eines der wichtigsten Vorhaben des italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi gilt, soll für mehr politische Stabilität im Land sorgen. Das Gesetz soll Mitte 2016 in Kraft treten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte befiel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige