Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kriegsalltag im Donbass: Improvisierte Kochstellen im Freien

Kriegsalltag im Donbass: Improvisierte Kochstellen im Freien

Archivmeldung vom 01.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Wie der Telegram-Kanal Donbass reschajet berichtet, müssen die Bewohner der Stadt Awdejewka, einem Zentrum der Kohle-Chemie mit Kokerei in der Nähe von Donezk, heute unter äußerst primitiven Bedingungen leben (siehe Screenshot oben). Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Einige hatten zwar das Glück, einen Gasbrenner ergattern zu können, aber der Großteil der übrigen Menschen, mindestens zweitausend, kocht über Lagerfeuern.

Die Bewohner der Stadt, wenn sie denn einmal eine Telefonverbindung bekommen, berichten über ihren Kriegsalltag gegenüber dem Telegram-Kanal Donbass reschajet. Der Kanal fasst die Stimmung der Bewohner von Awdejewka folgendermaßen zusammen:

"Unter diesen höllischen Bedingungen bleiben vor allem gebrechliche Menschen zurück – Kranke und Alte, die nirgendwo hingehen können. Die [ukrainischen] Behörden haben die Stadt aufgegeben. Aber wir glauben, dass wir uns nicht mehr lange herumplagen müssen – die Russen werden bald kommen", so die Hoffnung der Donbass-Bewohner."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kreuzt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige