Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Siemens Energy fordert mehr Unabhängigkeit von China

Siemens Energy fordert mehr Unabhängigkeit von China

Archivmeldung vom 10.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
China-Flagge: Sprache wird global.
China-Flagge: Sprache wird global.

Bild: unsplash.com, Alejandro Luengo

Siemens-Energy-Chef Christian Bruch fordert mehr Unabhängigkeit von China bei erneuerbaren Energien. "Wenn wir so etwas erleben wie in der Solarindustrie, wo heute 80 Prozent der Module aus China kommen und ich ohne China gar nichts mehr beschaffen kann, dann kann das nicht unser Ziel sein", sagte er der "Zeit".

Er halte es für fatal, wenn man bei Technologien wie Wind, Solar und Netztechnik keine Firmen mehr in jenen Teilen der Welt hätte, "die uns politisch zumindest nahestehen". Bruch forderte politische Konsequenzen wie die Regelung, dass Anbieter für Infrastrukturprojekte einen bestimmten Anteil an heimischer Wertschöpfung aufweisen müssen.

Der Manager unterstützt die Forderung, wieder Solartechnik in Europa zu fertigen, sagte aber auch, dass es ohne China nicht gehe: "Selbst wenn wir hierzulande fertigen würden, wären wir von China abhängig wegen der Materialien und Vormaterialien."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte runden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige