Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Viele Europäer zu hohem Lärm ausgesetzt

Viele Europäer zu hohem Lärm ausgesetzt

Archivmeldung vom 05.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Lärm: Die größte Mitweltverschmutzung in 2020 (Symbolbild)
Lärm: Die größte Mitweltverschmutzung in 2020 (Symbolbild)

Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Viele europäische Bürger sind in ihren Ländern zu hohem Lärm ausgesetzt. Rund 113 Millionen Menschen seien schätzungsweise von Straßenverkehrslärm von mindestens 55 Dezibel betroffen, teilte die Europäische Umweltagentur (EUA) am Donnerstag mit.

Weitere 22 Millionen Europäer seien von hohen Lärmemissionen durch Zugverkehr sowie vier Millionen von durch Flugverkehr verursachten Lärm betroffen. Eine weitere Million Menschen sei hohem Industrielärm in ihrem Wohnumfeld ausgesetzt, so die europäische Behörde. Insgesamt lebten mindestens 20 Prozent der EU-Bevölkerung in Gebieten, in welchen das Ausmaß des Verkehrslärms gesundheitsschädlich sei.

Langfristige Aussetzung gegenüber Lärm sei schätzungsweise für 12.000 vorzeitige Todesfälle verantwortlich und trage zu 48.000 Fällen von Herzerkrankungen bei, so die Umweltagentur. Die Entwicklung der Anzahl der Menschen, die zu hohem Lärm ausgesetzt seien, sei seit 2012 stabil geblieben. Jedoch prognostiziert die EUA eine Steigerung in den kommenden Jahren. Dies sei auf das Wachstum von Städten und die erhöhte Nachfrage nach Mobilität zurückzuführen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kolben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige