Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Heinz-Christian Strache: "Es gibt keinen Streit um meinen Facebook-Account"

Heinz-Christian Strache: "Es gibt keinen Streit um meinen Facebook-Account"

Archivmeldung vom 21.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Heinz-Christian Strache (2017)
Heinz-Christian Strache (2017)

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

"Medienberichte, wonach mir meine Facebook-Seite weggenommen worden sei oder ich die Kontrolle über selbige verloren habe, sind falsch und der abermalige Versuch, die Öffentlichkeit über eine vermeintliche Streitigkeit zwischen der Partei und mir zu täuschen. Für jedermann erkennbar, trägt die Facebook-Seite meinen Namen und mein Foto und stammt der weitaus größte Anteil von Inhalten allein von mir", schreibt Strache.

Strache weiter: "Schon aus Gründen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts und Urheberrechts ist das meine Seite. Da insbesondere im Wahlkampf eine abgestimmte und koordinierte Kommunikation wichtig ist, habe ich mich in gegenseitigem Einvernehmen mit der Partei darüber verständigt, dass bis zu den Neuwahlen alle Inhalte, die über die Facebook-Seite verbreitet werden, akkordiert werden und die Partei als Administrator die Verbreitung steuert, während ich im Status eines Redakteurs agiere. Auch hier geht es darum, abgestimmt und im Interesse der gemeinsamen Ziele zusammenzuarbeiten."

Quelle: Irle Moser Rechtsanwälte PartG (ots)


Anzeige: