Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Medwedew: Die Ukraine verhält sich irrational, das Regime wird zusammenbrechen.

Medwedew: Die Ukraine verhält sich irrational, das Regime wird zusammenbrechen.

Archivmeldung vom 18.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Dmitri Medwedew (2022) Bild: Ekaterina Shtukina / Sputnik
Dmitri Medwedew (2022) Bild: Ekaterina Shtukina / Sputnik

Auf einem Treffen mit Veteranen in Wolgograd (ehemals: Stalingrad) zum Jahrestag des Beginns der Kämpfe um Stalingrad sagte der stellvertretende Vorsitzende des russischen Sicherheitsrats, Dmitri Medwedew, die ukrainische Regierung handle irrational, weil sie ihre militärischen Handlungen "bis zum letzten Ukrainer" fortsetzen wolle. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Medwedew weiter: "Wenn irgendein anderer Staat glaubt, sei es die Ukraine oder seien es die Staaten der NATO, dass die Krim nicht russisch ist, dann ist das für uns eine systematische Bedrohung."

Medwedew hoffe, die Kiewer Regierung werde früher oder später realisieren, dass Russland seine Ziele, das Land zu demilitarisieren und zu entnazifizieren, auf jeden Fall erreichen werde. Die Hoffnung sei allerdings schwach, da "ihr bisheriges Verhalten irrational ist". Zudem erklärte der ehemalige Präsident Russlands:

"Die endlosen Versuche, weiter, wie sie es gesagt haben, bis zum letzten stehenden Ukrainer zu kämpfen, werden sicher im Zusammenbruch des jetzigen politischen Regimes führen, so sehr sie sich jetzt auch anstrengen, freche Antworten zu geben."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schule in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige