Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Pariser Polizei verbietet „Gelbwesten”-Demo auf Champs-Élysées

Pariser Polizei verbietet „Gelbwesten”-Demo auf Champs-Élysées

Freigeschaltet am 22.03.2019 um 14:44 durch Thorsten Schmitt
Gelbwesten (Symbolbild)
Gelbwesten (Symbolbild)

Bild: Twitter / Unser Mitteleuropa

Die Pariser Polizei hat weitere „Gelbwesten”-Demonstrationen im Zentrum der Stadt auf Champs-Élysées für den kommenden Samstag verboten. Ähnliche Verbote soll es auch in anderen größeren Städten des Landes geben. Der Grund sind schwere Ausschreitungen bei vorherigen Protesten, schreibt das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es auf der deutschen Webseite: „Die Verbote sollen nach Medienberichten nicht nur für Paris, sondern auch für Nizza, Marseille, Toulouse und Clermont-Ferrand gelten.

In Paris darf rund um den Triumphbogen, den Élysée-Palast und vor der Nationalversammlung nicht demonstriert werden.

Die Regierung will nach eigenen Angaben damit neue Ausschreitungen wie am vergangenen Wochenende verhindern.

Am vergangenen Samstag hatten Randalierer auf den Champs-Élysées am Rande einer „Gelbwesten”-Demonstration zahlreiche Geschäfte zerstört und teilweise in Brand gesteckt.

Es kam zu Verletzten wie auch zu Verhaftungen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige