Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Medien: Türkei zieht Botschafter aus Deutschland ab

Medien: Türkei zieht Botschafter aus Deutschland ab

Archivmeldung vom 02.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Der Neubau der Türkischen Botschaft am alten Standort.
Der Neubau der Türkischen Botschaft am alten Standort.

Foto: Fridolin freudenfett (Peter Kuley)
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Botschafter der Türkei, Hüseyin Avni Karslioglu, wird offenbar aus Deutschland abgezogen. Das berichten "Bild" und BZ.

Hintergrund sei die Armenien-Resolution, die von SPD, CDU und Grünen in den Bundestag eingebracht wurde. Darin wird das Massaker an Armeniern im Osmanischen Reich als Völkermord eingestuft. "Allein, dass es dieser Antrag in den Bundestag geschafft hat, ist Grund genug, unseren Botschafter abzuziehen", sagte ein hochrangiger Diplomat den beiden Zeitungen.

Bereits am Dienstag hatte sich der neue türkische Ministerpräsident, Binali Yildirim (AKP), in einem Telefonat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beschwert, dass diese Resolution "haltlos und ungerecht" sei.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte flieder in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige