Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nach Absturz von Air-Asia-Maschine: Mehrere Leichen geborgen

Nach Absturz von Air-Asia-Maschine: Mehrere Leichen geborgen

Archivmeldung vom 30.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Indonesia-AirAsia-Flug 8501 (Flugnummer QZ8501) war ein Linienflug der Fluggesellschaft Indonesia AirAsia vom Flughafen Juanda in Surabaya auf der indonesischen Hauptinsel Java zum Flughafen Singapur. Am 28. Dezember 2014 verschwand ein Airbus A320 auf dieser Linie.
Indonesia-AirAsia-Flug 8501 (Flugnummer QZ8501) war ein Linienflug der Fluggesellschaft Indonesia AirAsia vom Flughafen Juanda in Surabaya auf der indonesischen Hauptinsel Java zum Flughafen Singapur. Am 28. Dezember 2014 verschwand ein Airbus A320 auf dieser Linie.

Lizenz: AHeneen
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach dem Absturz einer Passagiermaschine der Air Asia mit 162 Menschen an Bord sind am Dienstag mehrere Leichen vor der Insel Borneo geborgen worden. Die Toten seien an Bord eines indonesischen Marineschiffes genommen worden, berichten örtliche Medien.

Zuvor hatte die Fluggesellschaft bestätigt, dass die am Dienstag gesichteten Trümmer von dem seit Sonntag vermissten Airbus stammten. Air-Asia-Chef Tony Fernandes drückte den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus. Die indonesischen Behörden kündigten an, die Suche nach weiteren Trümmern und Opfern am Mittwoch erneut auszuweiten. Der Kontakt zu Flug QZ8501, der sich auf dem Weg von Surabaya im Osten der indonesischen Insel Java nach Singapur befand, war aus noch ungeklärter Ursache am Sonntagmorgen abgebrochen.

Merkel sendet Kondolenztelegramm nach Indonesien

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstag ein Kondolenztelegramm an den indonesischen Präsidenten Joko Widodo gesendet. "Mit großer Bestürzung habe ich von dem tragischen Flugzeugunglück erfahren, das zahlreiche Opfer gefordert hat, darunter sehr viele Staatsangehörige Ihres Landes", schreibt Merkel.

Und weiter: "Ich möchte Sie meiner großen Anteilnahme und meines tiefen Mitgefühls versichern und bitte Sie, den Hinterbliebenen der Opfer mein aufrichtiges Beileid zu übermitteln."

Rund zwei Tage nach dem Verschwinden des Air-Asia-Passagierflugzeugs in Südostasien wurden vor der Küste Borneos Wrackteile und ersten Leichen gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass alle 162 Menschen an Bord ums Leben gekommen sind.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ungute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen