Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen US-Kommandeur will auf Einhaltung des Waffenstillstandes in Korea dringen

US-Kommandeur will auf Einhaltung des Waffenstillstandes in Korea dringen

Archivmeldung vom 09.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
James D. Thurman
James D. Thurman

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Gegen die jüngsten Drohungen Nordkoreas hat sich der Kommandeur der US- und UN-Truppen in Südkorea, James D. Thurman, mit deutlichen Worten gewandt. Die Kündigung des Waffenstillstandsabkommens mit dem Süden sei eine "Provokation", sagte Thurman dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Als Kommandeur werde ich mit allen Mitteln auf die weitere Einhaltung des Abkommens dringen."

Thurman stellte sich unmissverständlich auf die Seite Südkoreas, falls es vom Norden angegriffen werde. "Wir sind jederzeit bereit, der Republik Südkorea beizustehen." Nach Ansicht des Wiener Professors Rüdiger Frank spielt Nordkorea mit dem Feuer. Der Nordkorea-Kenner sagte "Focus", eine militärische Auseinandersetzung könne sich jederzeit ereignen. "Beim diesjährigen Manöver braucht sich nur ein Pilot im fremden Luftraum zu verirren, dann eskaliert der Konflikt." Derzeit halten mehrere zehntausend Soldaten aus Südkorea und den USA Manöver im Gelben Meer ab. Der deutsche General Klaus Naumann, früher Chef des Nato-Militärausschusses, hofft, dass China als größter Handelspartner Nordkoreas eine Eskalation auf der Halbinsel verhindern kann. "Ich hoffe, die wirtschaftliche Schraube Chinas reicht aus, um Pjöngjang zur Vernunft zu bringen." Nach Angaben des Berliner Aspen-Instituts wird es in diesem Jahr auch keine informellen Gespräche zwischen Nordkoreanern und US-Amerikanern über das Atomprogramm des asiatischen Landes geben. Das Institut hatte 2011 und 2012 solche Verhandlungen auf deutschem Boden organisiert. "Wir haben unsere Versuche zu vermitteln aufgegeben", sagte der Direktor Charles King Mallory. "Nordkorea hat keinerlei Absicht, auf Atomwaffen zu verzichten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte korfu in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen