Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Griechenland: Konservative und Sozialisten setzen Koalition fort

Griechenland: Konservative und Sozialisten setzen Koalition fort

Archivmeldung vom 25.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Manfred Nuding / pixelio.de
Bild: Manfred Nuding / pixelio.de

Griechenland hat seit Montagabend eine neue Regierung: Der konservative Regierungschef Antonis Samaras und der Chef der Sozialisten, Evangelos Venizelos, konnten sich auf eine Weiterführung der Koalition ihrer beiden Parteien einigen, teilte Regierungssprecher Simos Kedikoglou mit.

Der dritte Koalitionspartner, die Demokratische Linke, war am vergangenen Freitag wegen des Streits um die Schließung des staatlichen Rundfunks ERT aus der Regierung ausgetreten.

Die Schlüsselposten des neuen Kabinetts sollen unverändert bleiben. Die Regierung wird weiter von Samaras geführt, Venizelos bleibt Vizeministerpräsident und Außenminister. Auch der Posten des Finanzministers bleibt mit Ioannis Stouraras besetzt.

Die Nea Demokratia von Ministerpräsident Antonis Samaras und die sozialdemokratische Pasok verfügen zusammen über eine knappe Mehrheit von 153 der 300 Sitze im Parlament in Athen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eunuch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige