Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen NABU kritisiert Ergebnis des G8-Gipfels als unzureichend

NABU kritisiert Ergebnis des G8-Gipfels als unzureichend

Archivmeldung vom 08.06.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.06.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Naturschutzbund NABU zeigt sich enttäuscht vom Ergebnis des G8-Gipfels in Heiligendamm. "Das Klassenziel für den G8-Gipfel ist klar verfehlt worden", so Leif Miller, NABU-Bundesgeschäftsführer.

Es sei nett, dass auch Kanada und die Vereinigten Staaten eine Halbierung der Treibhausgasemissionen bis 2050 "ernsthaft in Betracht ziehen" wollten. Erforderlich seien dafür aber eine Redzierung um 80 % in den Industrienationen und verbindliche Zwischenziele. "Der Gipfel läuft Gefahr, sich in bedeutungslosen Absichtserklärungen zu verlieren, so der NABU-Bundesgeschäftsführer.

Quelle: Pressemitteilung NABU

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte manie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen