Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Extreme Hitzewelle im Westen der USA

Extreme Hitzewelle im Westen der USA

Archivmeldung vom 02.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Im Westen der USA herrschen derzeit gefährlich hohe Temperaturen, die teilweise bisherige Rekorde brechen. Wie der National Weather Service mitteilte, soll diese extreme Hitzewelle noch bis zur Wochenmitte anhalten. Generell sind in den USA aktuell Sonne und Regen ungleich verteilt, es gibt einen starken Kontrast zwischen Ost- und Westküste.

Die starke Hitze verursachte bereits einen großen Waldbrand in Arizona. Hier starben am Sonntag 19 Feuerwehrleute beim Bekämpfen des Feuers nordwestlich von Phoenix. An der Ostküste der USA indes zerstörten heftige Regenfälle zahlreiche Häuser. Der Notstand wurde in mehreren Bundesstaaten ausgerufen und hunderte Menschen mussten in Notunterkünften Zuflucht suchen.

Weitere schwere Regenfälle und Wirbelstürme werden in Ohio und Tennessee erwartet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: