Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Siemens-Chef rät zu pragmatischem Umgang mit Trump

Siemens-Chef rät zu pragmatischem Umgang mit Trump

Archivmeldung vom 02.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG (2014), Archivbild
Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG (2014), Archivbild

Bild: Siemens AG

Siemens-Chef Joe Kaeser hat zu einem pragmatischen Umgang mit US-Präsident Donald Trump geraten. "Ich meine, wir müssen immer wieder akzeptieren: Das amerikanische Volk hat seinen Präsidenten mit einem besonderen System, aber immerhin demokratisch, gewählt. Damit muss man jetzt umgehen", sagte Kaeser am Donnerstag dem Fernsehsender n-tv.

Mit Blick auf Trumps Twitter-Aktivitäten und den Handelsstreit sagte er weiter: "Aber es gibt natürlich auch eine Reihe von Dingen, wo man den Eindruck hat, dass versucht wird, auf 280 Zeichen eine komplexe Handelsbeziehung in der Welt abzubilden. Das ist natürlich nicht so einfach, wie man es dort liest."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeile in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige