Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Fähre mit 250 Menschen sinkt vor Tansania

Fähre mit 250 Menschen sinkt vor Tansania

Archivmeldung vom 18.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge Tansanias
Flagge Tansanias

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Vor der Küste Tansanias ist am Mittwoch ein Fährschiff mit mindestens 250 Personen an Bord gesunken. Wie lokale Fernsehsender berichten, würden Dutzende Menschen noch vermisst. In einer groß angelegten Rettungsaktion versuchen Polizei und Marine die Opfer zu bergen.

Nach Angaben der BBC sollen unter den Passagieren auch rund 31 Kinder sein. Berichte über mögliche Todesopfer liegen derzeit nicht vor. Die Fähre "MV Salama" war gerade auf dem Weg von der Hafenstadt Daressalam zur etwa zwei Stunden entfernten Tropeninsel Sansibar, als das Schiff in einen Sturm geraten war. Schon im September des letzten Jahres war vor Sansibar eine Fähre gesunken. Damals starben von den rund 800 Passagieren mehr als 200.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rotes in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen