Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Vorläufige Daten zeigen wieder Gasimport aus Russland in Mallnow

Vorläufige Daten zeigen wieder Gasimport aus Russland in Mallnow

Archivmeldung vom 26.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Erdgaskompressorstation
Erdgaskompressorstation

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Inmitten des Kriegs in der Ukraine zeigen vorläufige Daten des deutschen Fernleitungsnetzbetreibers Gascade Stand Samstagmorgen wieder einen aus Richtung Russland ankommenden Gasimport an der Verdichterstation Mallnow in Brandenburg. Es wäre das erste Mal seit über zwei Monaten, dass dort Gas nach Deutschland einströmt.

Bereits Anfang Februar hatten die von Gascade veröffentlichten Daten vorübergehend einen Gasimport in Mallnow gezeigt, später wurden diese vorläufigen Zahlen aber wieder korrigiert. Demnach floss seit dem 21. Dezember Gas ausschließlich in entgegengesetzter Richtung von Deutschland nach Polen, die Gaspreise in Europa waren gleichzeitig in die Höhe geschnellt.

Im brandenburgischen Mallnow liegt die Verbindungsstation, wo normalerweise das Gas aus Russland über die Erdgasleitung Jamal-Europa ankommt. Diese führt neben Polen auch über Weißrussland und dann direkt zu den russischen Gasfeldern in Sibirien.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte seien in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige