Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Italienische Marine rettet mehr als 1500 Menschen aus dem Mittelmeer

Italienische Marine rettet mehr als 1500 Menschen aus dem Mittelmeer

Archivmeldung vom 07.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bootsflüchtlinge im Mittelmeer bei Lampedusa
Bootsflüchtlinge im Mittelmeer bei Lampedusa

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die italienische Marine hat innerhalb von 24 Stunden rund 1.500 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet. Drei Boote hätten Notrufe ausgesandt, denen die Marine gefolgt sei. Die Flüchtlinge wurden auf die Insel Lampedusa und in sizilianische Hafenstädte gebracht. Unter den Flüchtlingen sollen auch 14 Kinder und fünf schwangere Frauen gewesen sein.

Die Zahl der Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Europa gelangen wollen, ist in den ersten beiden Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 43 Prozent gestiegen. Vor allem die instabile Lage in Libyen führt dazu, dass mehr Menschen die gefährliche Überfahrt versuchen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hasser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige