Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Über ein Dutzend Todesopfer nach Explosion in Mexiko-Stadt

Über ein Dutzend Todesopfer nach Explosion in Mexiko-Stadt

Archivmeldung vom 01.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
„Torre Pemex“ – Verwaltungsgebäude in Mexiko Stadt
„Torre Pemex“ – Verwaltungsgebäude in Mexiko Stadt

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei einer Explosion im Verwaltungsgebäude des staatlichen mexikanischen Ölkonzerns Pemex sind am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) über ein Dutzend Menschen ums Leben gekommen. In ersten Berichten war von mindestens 14 Todesopfern die Rede, die Zeitung "El Universal" berichtete auf ihrer Internetseite von mindestens 20 Todesopfern. Mindestens 100 Menschen wurden verletzt, 30 weitere Menschen sollen verschüttet worden sein.

Die Explosion ereignete sich gegen 15:45 Uhr Ortszeit (22:45 Uhr deutscher Zeit). Ursache soll nach ersten Berichten die Überhitzung einer Klimaanlage gewesen sein, möglicherweise im Zusammenhang mit einem Gasleck im Keller und einem Stromausfall. Die Polizei riegelte den gesamten Gebäudekomplex weiträumig ab. Das zentrale Pemex-Verwaltungsgebäude ist mit 54 Stockwerken einer der größten Wolkenkratzer der Stadt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte junges in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen