Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kongolesischer Rebellenchef Ntaganda an Weltstrafgerichtshof überstellt

Kongolesischer Rebellenchef Ntaganda an Weltstrafgerichtshof überstellt

Archivmeldung vom 23.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Das Gebäude des Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag
Das Gebäude des Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag

Foto: Vincent van Zeijst
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der kongolesische Rebellenchef Bosco Ntagana ist am Freitag an den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag überstellt worden. Der 40-Jährige, der sich selbst "Terminator" nennt, wurde in Begleitung von Mitarbeitern des IStGH aus der ruandischen Hauptstadt Kigali in die Niederlande geflogen, wie die US-Botschaft in Ruanda mitteilte.

Der Rebellenführer hatte sich am Montag nach schweren Kämpfen im Osten Kongos in der US-Botschaft in Kigali gestellt und um seine Auslieferung nach Den Haag gebeten. Es ist das erste Mal, dass sich ein vom IStGH Gesuchter freiwillig stellt. Ntagana, Gründer der Rebellenorganisation M23, wird der Einsatz von Kindersoldaten, Mord und sexuelle Versklavung junger Mädchen vorgeworfen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unheil in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen