Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Toter bei Ausschreitungen in australischem Flüchtlingslager

Toter bei Ausschreitungen in australischem Flüchtlingslager

Archivmeldung vom 18.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Insel Manus in Papua-Neuguinea
Insel Manus in Papua-Neuguinea

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei Ausschreitungen in einem australischen Flüchtlingslager auf der Insel Manus in Papua-Neuguinea ist mindestens ein Asylbewerber getötet worden, mindestens 77 Menschen wurden verletzt, einige davon schwer. Der australische Einwanderungsminister Scott Morrison versprach eine genaue Untersuchung der Ereignisse. Morrison erklärte, dass die Flüchtlinge versucht hätten, das Lager zu verlassen und es zu gewalttätigen Protesten gekommen sei.

Der Sprecher einer Flüchtlingsorganisation gab jedoch an, dass Inselbewohner in das Lager eingedrungen seien und die Flüchtlinge angegriffen hätten. "Sollten sich Asylbewerber außerhalb des Lagers befunden haben, dann, weil sie um ihr Leben gefürchtet haben", so der Sprecher. Mittlerweile sei die Situation im Lager jedoch wieder unter Kontrolle, so der Einwanderungsminister.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Der holistische Blickwinkel mit Eugen Bakumovski
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ragt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen