Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen G20-Staaten wollen über Ausschluss Russlands diskutieren

G20-Staaten wollen über Ausschluss Russlands diskutieren

Archivmeldung vom 01.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (blau koloriert)
Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (blau koloriert)

Foto: Marcin n
Lizenz: CC-BY-SA-2.5
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Angesichts der sich verschärfenden Krise in der Ukraine könnte Russland aus der Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) vorübergehend ausgeschlossen werden. Nach Informationen des "Handelsblatts" (Dienstagausgabe) aus G20-Kreisen will der diesjährige Gastgeber Australien mit den übrigen Staaten diskutieren, ob man Russlands Präsident Wladimir Putin vom nächsten G20-Gipfel ausladen soll. Das Treffen findet im November in Brisbane statt.

Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen Die Diskussion wolle Australien in den kommenden Wochen führen, hieß es. Auf Anfrage verwies ein australischer Regierungssprecher auf Äußerungen von Premier Tony Abbott. Der hatte am Freitag am Rande einer Veranstaltung angedeutet, dass er mit den G20-Partnern über eine mögliche Ausladung Putins sprechen werde. Ob es tatsächlich zu dem Schritt kommt, ist fraglich. Die übrigen G20-Staaten – bis auf Russland – müssen gemeinsam entscheiden.

Vor allem China dürfte einen möglichen Ausschluss Putins skeptisch sehen, hieß es in G20-Kreisen. Die Bundesregierung hat zu der Frage noch keine Position.

Aus der Gruppe der acht wichtigsten Wirtschaftsmächte (G8) wurde Russland bereits vorübergehend ausgeschlossen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte glasur in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen