Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bundesregierung will Bundeswehr-Ausbildungsmission im Irak fortsetzen

Bundesregierung will Bundeswehr-Ausbildungsmission im Irak fortsetzen

Archivmeldung vom 02.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Gabi Eder / pixelio.de
Bild: Gabi Eder / pixelio.de

Irakische Soldaten und Sicherheitskräfte sollen nach einem Beschluss der Bundesregierung auch weiterhin von der Bundeswehr ausgebildet werden.

Die Bundesregierung werde "die deutsche Beteiligung am Fähigkeitsaufbau im Irak im Rahmen des geltenden Mandats des Deutschen Bundestags fortsetzen", heißt es in einem Schreiben von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) an die Fraktionsvorsitzenden des Parlaments, über das die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten. Der Bundestag hatte das Mandat im vergangenen Oktober bis zum 31. Oktober 2019 verlängert, allerdings eine Überprüfung zum 30. April verlangt. In den vergangenen sechs Monaten wurden nach Angaben der Regierung 433 irakische Sicherheitskräfte und Kämpfer der kurdischen Peschmerga in 22 Lehrgängen in den Bereichen ABC-Abwehr, Ausbildung von Führungspersonal, Logistik sowie Hochbau und Feldlagerbetrieb geschult. Eingesetzt worden seien dafür sechs Trainingsteams mit bis zu 32 Ausbildern, heißt es in dem Brief.

Es habe sich gezeigt, "dass die deutschen Beiträge zum Fähigkeitsaufbau durch die irakischen Streit- und Sicherheitskräfte auf allen Ebenen wertgeschätzt werden", heißt es in dem Schreiben der beiden Minister weiter. Die Nachfrage sei hoch und das Engagement der Lehrgangsteilnehmer groß. Die Bundeswehr trage damit "mittelbar und unmittelbar zur Sicherheit im Irak bei", heißt es in dem Schreiben, über das die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gabel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige