Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Asyl-Krise: Frankreich gegen Kontingente

Asyl-Krise: Frankreich gegen Kontingente

Archivmeldung vom 13.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Manuel Valls Bild: Parti socialiste, on Flickr CC BY-SA 2.0
Manuel Valls Bild: Parti socialiste, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der französische Premierminister Manuel Valls hat sich gegen eine Festlegung von Kontingenten für die Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der Europäischen Union ausgesprochen. Das sagte Valls auf der Münchener Sicherheitskonferenz.

Er sei "nicht dafür" und wandte sich damit gegen die Pläne von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die EU müsse die Botschaft aussenden, "dass wir keine Flüchtlinge mehr aufnehmen".

Valls forderte, sich an die bereits beschlossene Umverteilung von 160.000 Flüchtlingen zu halten. Frankreich werde davon 30.000 Asylsuchende aufnehmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeitgen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige