Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Spanien: Lokführer nach Zugunglück festgenommen

Spanien: Lokführer nach Zugunglück festgenommen

Archivmeldung vom 26.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge von Spanien
Flagge von Spanien

Nach dem schweren Zugunglück in Spanien ist der Lokführer in Gewahrsam genommen und verhört worden. Der Mann werde "einer Straftat in Zusammenhang mit dem Unglück" beschuldigt, sagte der Polizeichef der Region Galicien, Jaime Iglesia, am Freitag.

Der Fahrer hatte die Katastrophe mit leichten Verletzungen überlebt und war zunächst unter Polizeibewachung im Krankenhaus behandelt worden. Bei dem Unglück am Mittwochabend waren nach neuesten Angaben vom Freitag 78 Menschen ums Leben gekommen. Zwischenzeitlich war von 80 Todesopfern die Rede gewesen. Der Lokführer hatte nach dem Unglück selber von seinem Handy aus die Rettungskräfte gerufen. Der Zug war viel zu schnell in eine Kurve gefahren, die Ursache dafür ist bislang ungeklärt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: