Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen BDI-Vereinspräsident erwartet von G7-Gipfel "klares Signal" für Freihandel

BDI-Vereinspräsident erwartet von G7-Gipfel "klares Signal" für Freihandel

Archivmeldung vom 26.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Dieter Kempf (2016)
Dieter Kempf (2016)

Bild: Christian Kruppa / Eigenes Werk

Der Vereinspräsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI), Dieter Kempf, erwartet vom anstehenden G7-Gipfel auf Sizilien ein "klares Signal" für Freihandel und Klimaschutz.

"Die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten müssen auf ihrem Gipfel ein klares Signal für Freihandel und Klimaschutz senden. Die Wirtschaft braucht mehr als nur einen Minimalkonsens", sagte Kempf am Donnerstag in Berlin. "Kein Land ist eine Insel. Die USA dürfen sich in Sachen Klimaschutz und Freihandel nicht ins Abseits stellen."

Er mahnte die G7-Staaten an, sich "ohne Wenn und Aber" für die Umsetzung des Pariser Abkommens einzusetzen. Kempf forderte ein geschlossenes Auftreten der G7-Staaten in Italien: "Für den bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg ist Rückenwind notwendig."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte yawl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen