Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Euro-Krise: Merkel lobt Spaniens Reformen

Euro-Krise: Merkel lobt Spaniens Reformen

Archivmeldung vom 04.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Angela Merkel Bild: CDU/Laurence Chaperon
Dr. Angela Merkel Bild: CDU/Laurence Chaperon

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Besuch des spanischen Premierministers Mariano Rajoy zum Anlass genommen, die Reformbemühungen des Schulden geplagten EU-Staates zu würdigen. Merkel sprach am Montag in Berlin von ihrer "großen Hochachtung und Bewunderung für das, was die Spanier auf den Weg gebracht haben". Sie habe ein "vertrauensvolles Verhältnis" zum spanischen Regierungschef und sei sich sicher, dass Rajoy die schwierigen Aufgaben für sein Land bewältigen werde und die Reformen ihre Wirkung zeigen würden, erklärte Merkel kurz.

Im vergangenen Jahr hatte Spanien Finanzhilfe in Milliardenhöhe von der EU bewilligt bekommen. Im Gegenzug muss u.a. Spaniens Finanzbranche reformiert werden. Rajoy ist nach Berlin gereist, um mit der Kanzlerin über wirtschaftliche Zusammenarbeit und Projekte zu sprechen. In Spanien steht der spanische Premier wegen Korruptionsvorwürfen unter Druck. Rajoy weist die Vorwürfe zurück: "Das Ganze ist absolut falsch", sagte er in Berlin.

Der Regierungspartei, der Rajoy angehört, wird vorgeworfen, Schwarzgeld von Unternehmen aus der Baubranche angenommen zu haben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mekong in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige