Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Defence IQ: Hochrangige Vertreter aus den Bereichen Militärlogistik und Wehrtechnik treffen sich in London zur Combat Support Week

Defence IQ: Hochrangige Vertreter aus den Bereichen Militärlogistik und Wehrtechnik treffen sich in London zur Combat Support Week

Archivmeldung vom 31.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Defence IQ
Defence IQ

Bild: Defence IQ Internetseite / Aselsan

Die Combat Support Week unter Vorsitz von General Sir Peter Wall, ehemaliger Generalstabschef der britischen Armee (2011-2014), rückt schnell näher. Zum ersten Mal werden sich bei den zusammengelegten Military Engineering- und Defence Supply Chain Logistics-Konferenzen hochrangige Vertreter der Bereiche Militärlogistik und Wehrtechnik aus Ländern wie Deutschland, USA, GB, Frankreich, Schweden, Kanada, Belgien, Griechenland, Tschechische Republik, Österreich, Irland, Ungarn, Rumänien und Norwegen treffen.

Im Vorfeld der Konferenz hat sich General Sir Peter Wall zur den Herausforderungen geäußert, die man bei der Combat Support Week adressieren will.

"Wehrtechnik und Militärlogistik sind von entscheidender Bedeutung, um stationierte Streitkräfte bei operativen Manövern nachhaltig zu unterstützen. Wir haben das beim jüngsten Sieg über ISIL in Nordirak und bei NATO-Stationierungen in Europa zur Abschreckung gegen die erneute russische Bedrohung gesehen. Ihre Bedeutung ist gleichermaßen hoch, ob bei Stabilisierungsoperationen, humanitärer Hilfe oder Katastrophenhilfe. Kurz gesagt: Sie leisten einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg jeder militärischen Expedition oder Aktion, und sie kleinzureden ist ein folgenschwerer Fehler. Rückläufige Verteidigungsressourcen führen zweifellos zu einem erhöhten Risiko auf diesem Gebiet."

"Die Combat Support Week bringt zum ersten Mal hochrangige Experten im Bereich Wehrtechnik und Militärlogistik zusammen. Den Delegierten bietet sich eine einmalige Gelegenheit, sich tiefe Einblicke in die Anforderungen der lückenlosen Einsatzunterstützung zu verschaffen. Die Industrie erhält einen seltenen Einblick in die Herausforderungen, mit denen diese beiden Bereiche zu kämpfen haben, und kann ausloten, wie neue Leistungskompetenzen das Kampfgebiet der Zukunft unterstützen werden. Jeder Konferenztag beginnt mit verschiedenen gemeinsamen Plenarsitzungen, bei denen hochrangige Militärkommandanten ihre Vision und ihre Vorstellung der Umsetzung darlegen."

"Ich freue mich wirklich sehr auf den Vorsitz bei dieser hochaktuellen internationalen Konferenz und lade Sie herzlich für Februar nach London ein."

Quelle: Defence IQ (ots)

Anzeige: