Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Flüchtlingskrise: 2.220 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Flüchtlingskrise: 2.220 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Archivmeldung vom 15.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bootsflüchtlinge im Mittelmeer bei Lampedusa
Bootsflüchtlinge im Mittelmeer bei Lampedusa

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

An nur einem Tag sind im Mittelmeer 2.220 Flüchtlinge aus Seenot gerettet worden. Insgesamt habe es an Himmelfahrt elf Einsätze gegeben, bei denen Menschen von Schiffen gerettet wurden, teilte die italienische Küstenwache mit. So habe die deutsche Fregatte "Hessen" mehr als 200 Flüchtlinge von einem Schlauchboot aufgenommen.

Die Überlebenden wurden in die italienische Hafenstadt Reggio di Calabria gebracht. Unterdessen hält die Debatte um Lösungen in der Flüchtlingskrise an. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) sagte, er rechne mit einem UN-Mandat. Damit könne die Europäische Union in enger Zusammenarbeit mit der Nato gegen die Schiffe von Schlepperbanden vorgehen und so verhindern, dass Menschen aufs Mittelmeer gelangen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rast in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige