Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russisches Parlament bestätigt Mischustin als neuen Premierminister

Russisches Parlament bestätigt Mischustin als neuen Premierminister

Archivmeldung vom 16.01.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Michail Mischustin (2020)
Michail Mischustin (2020)

Foto: duma.gov.ru
Lizenz: CC BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das russische Parlament hat Michail Mischustin als neuen Ministerpräsidenten Russlands bestätigt. 383 Duma-Abgeordnete stimmten am Donnerstag für den Vorschlag des russischen Präsidenten Wladimir Putin. 41 Parlamentarier enthielten sich, Gegenstimmen gab es nicht.

Mischustin war bisher Leiter der russischen Steuerbehörde. Die Neuwahl war nach dem Rücktritt des bisherigen Premierministers Dmitri Medwedew sowie dessen Regierung am Mittwoch nötig geworden. Mischustin war politisch bisher kaum in Erscheinung getreten. Die genauen Hintergründe des überraschenden Rücktritts der Regierung waren auch am Donnerstagnachmittag weiterhin unklar. Beobachter spekulieren, dass der Schritt mit einem von Putin angekündigten Referendum über eine Verfassungsreform zusammenhängen könnte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pollen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige