Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Großbritannien: Regierung will Gesundheitsprogramm zurückziehen

Großbritannien: Regierung will Gesundheitsprogramm zurückziehen

Archivmeldung vom 06.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Großbritannien
Flagge von Großbritannien

Die britische Regierung will offenbar ihr geplantes Gesundheitsprogramm zurückziehen. Wie die britische Tageszeitung "The Independent" berichtet, seien Ärzte und Wissenschaftler besorgt, dass die Koalition in Bezug auf Maßnahmen zur Bekämpfung des hohen Konsums von Fast Food, Alkohol und Zigaretten zurück rudere. Man befürchte, Großbritanniens "Rekord als eines der dicksten, ungesundesten Länder Europas" werde ungebrochen bleiben.

Gesundheitsminister Andrew Lansley, vormals Direktor einer Marketingfirma mit Kunden aus der Fast Food-Branche, habe angekündigt, den Konsumenten eher Anstöße für einen gesünderen Lebensstil geben zu wollen, als sie zu "bemuttern". Offenbar solle deshalb nochmals über ein Verbot der Auslage von Tabakprodukten diskutiert werden, das ursprünglich den Tabakkonsum von Kindern einschränken sollte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte joch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige