Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Montenegro: Taucher entdecken 400 Handgranaten

Montenegro: Taucher entdecken 400 Handgranaten

Archivmeldung vom 01.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge Montenegro
Flagge Montenegro

Foto: B1mbo
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Montenegro sind rund 400 Handgranaten von mehreren Tauchern auf dem Grund des Flusses Zeta gefunden wurden. Das berichtete die serbische Agentur Tanjug am Mittwoch. Anwohner aus Rogami, einem Dorf in der Nähe der Hauptstadt Podgorica, sollen zuvor die Polizei in Kenntnis gesetzt haben, dass sie am Fluss in Strandnähe Gegenstände entdeckten.

Diese hätten ausgesehen wie Minen. Als Sachverständiger für Sprengungen eintrafen, stellten diese fest, dass es sich um Handgranaten mit einer Sprengkraft von rund zwei Tonnen TNT aus dem Zweiten Weltkrieg handle. Knapp 80 Prozent der gefundenen Munition seien noch intakt und deshalb lebensgefährlich, hieß es. Die Taucher untersuchen den Fluss noch weiter, da es noch mehr Sprengkörper auf dem Grund gebe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wicht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige