Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Washington: Schießerei auf Stützpunkt der US-Marine

Washington: Schießerei auf Stützpunkt der US-Marine

Archivmeldung vom 16.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Jens Goetzke  / pixelio.de
Bild: Jens Goetzke / pixelio.de

Im Washington Navy Yard, einer ehemaligen Marinewerft und Waffenfabrik der US-Marine in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten, ist es am Montag zu einer Schießerei gekommen. Der bislang nicht identifizierte Schütze sei momentan noch "aktiv", hieß es seitens der Navy. Laut US-Medienberichten sollen bei der Schießerei viele Menschen verletzt worden sein.

Wie die Polizeibehörde von Washington D.C. bestätigte, befindet sich auch ein Polizeibeamter unter den Verletzten.

Die "Washington Post" berichtet, dass die Behörden bislang mindestens sieben Tote bestätigt haben. Darunter soll sich auch einer der mutmaßlichen Täter befinden. Laut Angaben der Polizei könnte es insgesamt drei Schützen gegeben haben, die beiden anderen konnten flüchten. Die Schießerei hatte sich am Montagmorgen (Ortszeit) auf dem Navy-Komplex mitten in Washington ereignet. Die drei mutmaßlichen Täter sollen dabei militärähnliche Uniformen getragen haben.

Weitere Hintergründe wurden zunächst nicht bekannt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: