Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Steinbach: Tschetschenische Polizei entführt Bürgerrechtler in Moskau

Steinbach: Tschetschenische Polizei entführt Bürgerrechtler in Moskau

Archivmeldung vom 06.11.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.11.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Erika Steinbach Bild: Laurence Chaperon
Erika Steinbach Bild: Laurence Chaperon

Anlässlich der jüngsten Entführung des tschetschenischen Bürgerrechtlers Arbi Chatschukajew in Moskau erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, Erika Steinbach MdB:

Die politische "Säuberungswelle" gegen Menschenrechtler, Rechtsanwälte und kritische Journalisten in Russland geht weiter:

Laut Angaben des Menschenrechtszentrums von "Memorial" haben tschetschenische Sicherheitsbeamte den Bürgerrechtler Arbi Chatschukajew in Moskau entführt und gegen seinen Willen gestern nach Grosny ausgeflogen.

Chatschukajew ist der Vorsitzende einer Organisation, die wiederholt Menschenrechtsverletzungen der vom Kreml unterstützten Regierung in Grosny angeprangert hat. So wurde dem tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow mehrfach eine Beteiligung an politisch motivierten Morden vorgeworfen.

Die Union hat bereits im Sommer die Ermordung der "Memorial"-Mitarbeiterin Natalja Estemirowa und von Samara Sadulajewa sowie ihrem Mann, Mitarbeitern einer UNICEF-Partnerorganisation, scharf verurteilt.

Nach wie vor steht die Frage im Raum, ob Russland ein Rechts- oder Unrechtsstaat ist und ob die russische Regierung diese Fälle wirklich aufklären will.

Quelle: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grenze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige