Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nord Stream bestätigt: Gaslieferung aus Russland wird für zehn Tage unterbrochen

Nord Stream bestätigt: Gaslieferung aus Russland wird für zehn Tage unterbrochen

Archivmeldung vom 01.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Nord Stream AG Logo
Nord Stream AG Logo

Der Betreiber der Nord-Stream-Pipeline wird die beiden Stränge, die russisches Gas durch die Ostsee nach Deutschland transportieren, im Juli für zehn Tage wegen geplanter Reparaturen unterbrechen. Wirtschaftsminister Habeck befürchtet, dass die Unterbrechung andauern könnte. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream von Russland nach Deutschland wird für die jährlichen Wartungsarbeiten für zehn Tage abgeschaltet, bestätigte das für das Projekt verantwortliche Unternehmen am Freitag. Beide Stränge der Pipeline werden vom 11. bis zum 21. Juli für Reparaturarbeiten stillgelegt. Der Betreiber fügte hinzu, dass der Zeit- und Arbeitsplan der Abschaltung zuvor mit allen Partnern der Nord Stream AG abgesprochen wurde.

"Die Nord Stream AG wird beide Stränge ihres Gaspipelinesystems für routinemäßige Wartungsarbeiten einschließlich der Prüfung mechanischer Elemente und Automatisierungssysteme vorübergehend abschalten, um einen zuverlässigen, sicheren und effizienten Pipelinebetrieb zu gewährleisten", heißt es in der Erklärung.

Im Juni wurden die russischen Gaslieferungen durch die Unterwasserpipeline nach Deutschland aufgrund technischer Probleme im Zusammenhang mit den westlichen Sanktionen gegen Moskau um bis zu 60 Prozent reduziert. Als Reaktion darauf hat die Bundesregierung die zweite "Alarmstufe" ihres dreistufigen Gasnotstandsplans eingeleitet. Berlin warnte angesichts der abnehmenden Lieferungen aus Russland vor einer ernsthaften Verknappung des Brennstoffs, auf den Deutschland stark angewiesen ist.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat mehrmals darauf hingewiesen, dass er ein vollständiges Ausbleiben russischer Gaslieferungen durch Nord Stream befürchtet. Ab dem 11. Juli drohe "eine Blockade von Nord Stream 1 insgesamt", daher  könne die Versorgung im Winter problematisch werden. Die Gasversorgung über den Sommer sei gewährleistet. "Gas ist von nun an ein knappes Gut in Deutschland", sagte Habeck dazu. Die Bürger wurden aufgerufen, auf alle erdenklichen Weisen Energie einzusparen."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bellte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige