Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Grüne bezeichnen Italiens Vorgehen bei "Sophia" als inakzeptabel

Grüne bezeichnen Italiens Vorgehen bei "Sophia" als inakzeptabel

Archivmeldung vom 23.07.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.07.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Operation Sophia: Fregatte Schleswig-Holstein (F 216)
Operation Sophia: Fregatte Schleswig-Holstein (F 216)

Foto: Torsten Bätge
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Grünen haben das Vorgehen Italiens gegen die EU-Mittelmeermission "Sophia" erneut scharf kritisiert. Es sei richtig, dass Italien und andere Mittelmeeranrainer auf mehr europäische Solidarität drängten, erklärte Grünen-Migrationsexpertin Luise Amtsberg. "Dieses aber auf dem Rücken der Schutzsuchenden zu tun, indem sie die Häfen dicht machen, ist absolut inakzeptabel", sagte Amtsberg der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Montag).

Es sei ein "großer Fehler" gewesen, die italienische Seenotrettungsmission "Mare Nostrum" zu beenden, statt sie zu einer europäischen Seenotrettung auszubauen. Dass nun "Sophia" in die Kritik gerate, weil auch sie Menschen rette, sei "zynisch".

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: