Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Rotes Kreuz will Waffenstillstand in Syrien aushandeln

Rotes Kreuz will Waffenstillstand in Syrien aushandeln

Archivmeldung vom 21.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung umfasst das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK). Bild: Julius.kusuma / wikipedia.org
Die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung umfasst das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK). Bild: Julius.kusuma / wikipedia.org

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) will in Syrien einen Waffenstillstand aushandeln. Dafür würden Gespräche mit Vertretern der syrischen Regierung sowie mit den beteiligten Truppen und Aufständischen geführt, bestätigten Sprecher der Organisation am Montag. Der Inhalt der Gespräche sei jedoch vertraulich, so Saleh Dabbakeh, IKRK-Sprecher in der syrischen Hauptstadt Damaskus, gegenüber dem arabischen Nachrichtensender "Al Dschasira".

Ziel der Verhandlungen sei den Angaben zufolge durch die Unterbrechung der Kämpfe eine bessere Versorgung der Bevölkerung mit Hilfsgütern zu ermöglichen.

In Syrien gibt es seit März 2011 Proteste gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad. Dabei sind nach Angaben der Vereinten Nationen bislang mehr als 5.400 Menschen ums Leben gekommen, Menschenrechtsorganisationen setzen die Zahl der Toten teilweise weitaus höher an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lektor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige