Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Guttenberg will gezielte Aufrüstung der Bundeswehr in Afghanistan

Guttenberg will gezielte Aufrüstung der Bundeswehr in Afghanistan

Archivmeldung vom 08.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU). Bild:  Deutscher Bundestag  / photothek/Thomas Koehler, über dts Nachrichtenagentur
Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU). Bild: Deutscher Bundestag / photothek/Thomas Koehler, über dts Nachrichtenagentur

Die Bundeswehr treibt die Aufrüstung der Soldaten im Afghanistan-Einsatz weiter voran. Neben Panzerhaubitzen sollen weitere 15 Schützenpanzer vom Typ "Marder" sowie Brückenlege- und Pionierpanzer an den Hindukusch verlegt werden.

Das bestätigte Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Manche überrascht es wohl immer noch, dass unsere Soldaten dort auch in Gefechten stehen", sagte der Politiker. Laut Guttenberg werde jedoch nicht generell aufgerüstet, vielmehr reagiere man "auf die jeweilige Notwendigkeit vor Ort."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte arktis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige